Medientipp

Medientipp

Programm-, Film- und Medienhinweise zu Kirche, Religion und Gesellschaft

Sendung verpasst?

Der beste Weg auf die Welt? | © WDR
© WDR
Gott und die Welt. Der beste Weg auf die Welt
28.08., 17:30, ARD
   Sternstunde Philosophie. Greil Marcus
28.08., 11:00, SRF 1
   Sternstunde Religion. Streit um Kirchenasyl – die Debatte
28.08., 10:40, SRF 1
   Im Kirchenasyl | © SRF/BR
© SRF/BR
Sternstunde Religion. Lampedusa im Pfarrhof
28.08., 10:10, SRF 1
   Sibylle Forrer | © SRF/Merly Knörle
© SRF/Merly Knörle
Sternstunde Religion. Streit um Kirchenasyl
28.08., 10:00, SRF 1
   Gottesdienst im ZDF, Signet | © ZDF/Corporate Design
© ZDF/Corporate Design
Evangelischer Gottesdienst
28.08., 09:30, ZDF
   Martin Kuse | © SRF / Merly Knörle
© SRF / Merly Knörle
Wort zum Sonntag. sinnlos
27.08., 20:00, SRF 1
   Fenster zum Sonntag. Lebendige Traditionen
27.08., 17:40, SRF zwei
   Im Sprechzimmer
26.08., 23:15, Arte
   Jungschwingerinnen am Eidg. Frauenschwingen | © SRF
© SRF
Der König der Schweiz
25.08., 20:05, SRF 1
   DOK. 6 Länder in 10 Tagen
24.08., 22:55, SRF 1
   10 Milliarden – Wie werden wir alle satt? | © WDR/Celluloid Fabrik/Jens Mattner
© WDR/Celluloid Fabrik/Jens Mattner
10 Milliarden – Wie werden wir alle satt?
24.08., 22:45, ARD
   Kulturplatz. Wer darf bleiben?
24.08., 22:25, SRF 1
   Adolph Kolping | © BR
© BR
stationen. Der Handwerkerpriester
24.08., 19:00, BR
   Franz Schuh | © ORF/Langbein und Partner Media
© ORF/Langbein und Partner Media
kreuz und quer. Herr Schuh und die Macht
23.08., 23:25, ORF2
   Soweto, die Wut bleibt
23.08., 22:40, Arte
   kreuz und quer. Geheimauftrag Pontifex (2/2)
23.08., 22:35, ORF2
   37°. Plötzlich im Flutlicht
23.08., 22:15, ZDF
   Electroboy
22.08., 22:25, 3sat
   Mein Kind isst nicht | © WDR
© WDR
Gott und die Welt. Mein Kind isst nicht!
21.08., 17:30, ARD
   Sternstunde Philosophie. Herbert Grönemeyer: Menschsein, hier und jetzt
21.08., 11:00, SRF 1
   Die Menschen von Iqrit | © SRF/Insertfilm AG
© SRF/Insertfilm AG
Sternstunde Religion. Die Menschen von Iqrit
21.08., 10:30, SRF 1
   Sternstunde Religion. Die Theologie vom Kopf auf die Füsse stellen
21.08., 10:00, SRF 1
   Gottesdienst im ZDF, Signet | © ZDF/Corporate Design
© ZDF/Corporate Design
Katholischer Gottesdienst
21.08., 09:30, ZDF
   Katja Wissmiller, katholische Theologin | © SRF / Merly Knörle
© SRF / Merly Knörle
Wort zum Sonntag. schleierhaft
20.08., 20:00, SRF 1
   Fenster zum Sonntag. Auf Segeltörn mit dem Männercoach
20.08., 18:30, SRF zwei
   

Monday

Mon, 29. Aug
21:45–23:15, Arte
Der Krieg der Knöpfe (La guerre des boutons)   

Die Kinder aus den Nachbardörfern Longeverne und Velrans liefern sich nach Schulschluss einen erbitterten Kleinkrieg. Zunächst sind die Streiche harmlos, aber der Kampf nimmt immer grössere Dimensionen an und aus dem Spiel wird Ernst. «Der Krieg der Knöpfe» (F 1962) ist die filmische Adaption des gleichnamigen Romanklassikers von Louis Pergaud. Ohne moralischen Zeigefinger verhandelt er Werte wie Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Freundschaft und Zusammenhalt


Tuesday

Tue, 30. Aug
20:15–21:10, Arte
Von 9/11 zum Kalifat – Die geheime Geschichte des IS   
IS-Gründer Abu Mussab al-Sarkawi | © ZDF/FRONTLINE/Secret History ISIS
IS-Gründer Abu Mussab al-Sarkawi | © ZDF/FRONTLINE/Secret History ISIS

Der Dokumentarfilm (USA 2016) untersucht die Geschichte der Terrororganisation «Islamischer Staat». Seit den Anschlägen von New York vor 15 Jahren haben zahlreiche Entscheidungen der US-Präsidenten den Boden für eine neue Spirale des Terrors bereitet, besonders die Invasion des Iraks und die Entmachtung der Sunniten. Der Film schöpft aus umfangreichem Archivmaterial und Interviews mit Schlüsselfiguren aus Politik, Geheimdiensten und Presse und lässt Anti-Terror-Fachleute zu Wort kommen


Tue, 30. Aug
21:10–22:05, Arte
Bagdad – Geteilte Stadt   

Bagdad versinkt in Angst, Chaos und Gewalt. In der irakischen Hauptstadt wurden weltweit die meisten Attentate verübt. Das blutige Ende der Diktatur von Saddam Hussein haben die Bewohnerinnen und Bewohner Bagdads ebenso miterlebt wie die amerikanische Besatzung und den 2006 einsetzenden Religionskonflikt zwischen Sunniten und Schiiten. Die Dokumentation (F 2015) erzählt die Chronik einer vom Krieg gebeutelten Stadt sowie ihrer Bevölkerung, die sich trotz aller Verzweiflung ihre Menschlichkeit bewahrt hat


Tue, 30. Aug
22:15–22:45, ZDF
37°. Vom Mörder zum Helfer   
H. O. Jakobs hinter Gittern | © ZDF/Birthe Jessen
H. O. Jakobs hinter Gittern | © ZDF/Birthe Jessen

Henry-Oliver Jakobs, heute 46 Jahre alt, wächst in einer Hamburger Kiez-Familie auf. Die Grenze zwischen legal und illegal verschwimmt für ihn früh. Bereits mit acht Jahren fängt er an zu klauen, mit 13 lässt er sich zu Gewalttaten provozieren. Wegen Mordes, versuchten Mordes und schweren Raubs verbringt Jakobs schliesslich 19 Jahre im Gefängnis. Heute arbeitet er als Anti-Gewalt-Trainer und engagiert sich als Präventionshelfer für gefährdete Jugendliche


Tue, 30. Aug
22:35–23:25, ORF2
kreuz und quer. Mutter Teresa   
Mutter Teresa im Waisenhaus | © ORF/MR-Film
Mutter Teresa im Waisenhaus | © ORF/MR-Film

Am 4. September wird Mutter Teresa von Papst Franziskus heilig gesprochen. Für ihr Leben mit den Bettlern, Strassenkindern und Sterbenden in den Slums von Indien hat die Ordensfrau weltweit Anerkennung erfahren; sie hat dafür sogar den Friedensnobelpreis erhalten. Ihre kürzlich publizierten Tagebuchaufzeichnungen und Briefe bringen das Bild von der «frommen Nonne» ins Wanken. Die Aufzeichnungen zeigen Mutter Teresa in einer schweren religiösen Krise, als eine von tiefen Zweifeln erfasste Christin


Tue, 30. Aug
23:25–00:20, ORF2
kreuz und quer. Alles was gerecht ist   

Alle fordern sie, alle reklamieren sie für sich, aber wie steht es tatsächlich um sie – die Gerechtigkeit? Ungleichheit nimmt zu; die Kluft zwischen den Einkommen wird grösser, noch drastischer entwickelt sich die Verteilung der Vermögen. Der Dokumentarfilm zeigt anhand von drei Familiengeschichten, wie es um die Verteilung von Chancen, Vermögen und Glück steht, und lässt Wissenschaftler und Denkerinnen von Medizin bis Theologie erläutern, was es mit Gerechtigkeit auf sich hat


Wednesday

Wed, 31. Aug
19:00–19:30, BR
stationen. Engel der Armen – Heilige der Dunkelheit   

Am 4. September 2016 wird Mutter Teresa von Kalkutta von Papst Franziskus heiliggesprochen. Sie ist bis heute eines der wichtigsten Vorbilder für Jugendliche zwischen 14 und 29 Jahren. In der von Mutter Teresa gegründeten Ordensgemeinschaft der «Missionarinnen der Nächstenliebe» setzen heute mehr als 4'500 Schwestern ihre Arbeit fort. Sie kümmern sich in 137 Ländern um Kranke und Sterbende, Obdachlose und Waisen


Wed, 31. Aug
20:15–21:05, 3sat
Ikarus – Der Traum vom Fliegen   

Von Schweizer Gipfeln springen jedes Jahr Basejumper und Wingsuit-Flieger in den Tod. Die Risikosportart ist zugleich umstritten und faszinierend. Der Traum vom Fliegen, der im Mythos von Dädalus und Ikarus beschrieben wird, hat schon viele Opfer gefordert. Der Dokumentarfilm porträtiert Menschen, für die der Traum vom Fliegen ein tragisches Ende nahm. Zu Wort kommt auch ein Pfarrer, der einen Absturz beobachtete und sich fragt: Wie ist eine Gesellschaft beschaffen, in der Menschen derartige Risiken suchen?


Wed, 31. Aug
22:55–23:55, SRF 1
DOK. Ante, Ilija, Magdalena und Elvis   
Magdalena | © SRF
Magdalena | © SRF

Ante, Ilija, Magdalena und Elvis haben beides erlebt: Krieg und Frieden. Die vier Teenager wurden am Ende des Bosnienkrieges geboren, wuchsen in Waisenhäusern auf oder leben mit ihren Eltern zusammen. Die Schicksale der Teenager sind sehr unterschiedlich. Was sie verbindet, ist das Leiden am den Folgen des Kriegs in Bosnien-Herzegowina. Der Dokumentarfilm rückt die Geschichten der Jugendlichen in den Mittelpunkt – stellvertretend für ihre verlorenen Generation


Friday

Fri, 2. Sep
20:15–21:45, Arte
Verfehlung   
Oliver und Jakob | © SWR/Pascal Schmit
Oliver und Jakob | © SWR/Pascal Schmit

Jakob ist Gefängnisseelsorger aus Überzeugung. Mit seinen beiden Priester-Freunden Dominik und Oliver will er in der katholischen Kirche etwas bewegen. Als Dominik wegen Verdachts auf sexuellen Missbrauch in Jakobs Gefängnis eingeliefert wird, ist Jakob zunächst von der Unschuld seines Freundes überzeugt. Doch nach und nach gerät er ins Zweifeln. In seinem exakt recherchierten Debütfilm (D 2015) erzählt der Regisseur und ehemalige Priesteramtskandidat Gerd Schneider eine schockierende Geschichte von Vertuschung, Glaube und Verrat


Fri, 2. Sep
22:35–23:30, Arte
Der zweite Frühling   

Liebesbeziehungen ab einem bestimmten Alter sind in unserer Gesellschaft immer noch Tabu. Wer im Alter geschieden oder verwitwet ist, braucht Mut, sich wieder verletzbar zu machen, und auch die Familie reagiert oft skeptisch. Die Dokumentation (F 2015) von Colombe Schneck begleitet Pierrette, 78 Jahre, und Thorsten, 84 Jahre, seit 2011 verheiratet. Beide wissen, dass nicht mehr das ganze Leben vor ihnen liegt. Ein rührender Film über Liebe, die kein Alter kennt


Saturday

Sat, 3. Sep
17:40–18:10, SRF zwei
Fenster zum Sonntag. Mythen & Messer   

Vor über 20 Jahren hat Robert Heinzer seine Leidenschaft für Menschen zum Beruf gemacht und die Leitung des Personals bei Victorinox übernommen: «Allerdings steckt im Wort Leidenschaft auch das Wort Leiden drin – diese Gegensätze begegnen mir immer wieder in meinem Arbeitsalltag.» Um einen Ausgleich zum Job zu schaffen, fährt Robert Heinzer auf seiner Harley oder steigt auf den Gipfel des Mythen. Ruedi Josuran trifft ihn zum Gespräch

WH: So, 11.25

www.sonntag.ch


Sat, 3. Sep
20:00–20:05, SRF 1
Wort zum Sonntag   
Meinrad Furrer, katholischer Theologe | © SRF / Merly Knörle
Meinrad Furrer, katholischer Theologe | © SRF / Merly Knörle

Meinrad Furrer, katholischer Theologe


Sat, 3. Sep
21:45–22:40, Arte
Immer vernetzt   

Smartphones, Computer, Tablets – digitale Geräte durchdringen heute alle Lebensbereiche. Die permanente Informationsüberflutung gilt als ein Auslöser von Erschöpfung und Stress, Depressionen und Burnouts. Welche Auswirkungen bringt die zunehmende Digitalisierung mit sich? Wie kann sich der Mensch an die Komplexität dieser neuen Realität anpassen? Der Dokumentarfilm (F 2016) beleuchtet die Risiken der permanenten digitalen Vernetzung


Sunday

Sun, 4. Sep
09:30–12:00, ZDF
ZDF spezial. Mutter Teresa – Die Heiligsprechung   
Logo ZDF spezial | © ZDF/Corporate Design
Logo ZDF spezial | © ZDF/Corporate Design

Als Agnes Gonxha Bojaxhiu wurde Mutter Teresa 1910 in Skopje geboren. In Kalkutta gründete sie den Orden der «Missionarinnen der Nächstenliebe». Ihr selbstloser Dienst an den Ärmsten, an Kranken und Sterbenden machte die Schwester weltweit bekannt. Als Höhepunkt im Jahr der Barmherzigkeit spricht Papst Franziskus Mutter Teresa nun heilig. Das ZDF überträgt die Feierlichkeiten auf dem Petersplatz, die von Pater Max Cappabianca kommentiert werden


Sun, 4. Sep
13:15–13:45, ARD
Gott und die Welt. Rund – na und ...?   
Maite Kelly | © SWR
Maite Kelly | © SWR

Fast jede Frau fragt sich beim Blick in den Spiegel: Bin ich schön genug? Sie vergleicht sich mit Körpern und Gesichtern aus Mode, Werbung, Film und Popkultur. Warum wollen Viele so aussehen, wie die vermeintlichen Stilikonen unserer Welt? Warum fehlt es Frauen oft an Selbstbewusstsein, die Rundungen und das Altern des Körpers zu akzeptieren? Ein Film über die vielen Gesichter der Schönheit – und den Kampf zweier Frauen, ihren Körper anzunehmen und sich schön zu finden


Thursday

Thu, 29. Sep
20:05–21:00, SRF 1
DOK. Ein Mädchen, zwei Mütter   

Die vierjährige Mi Hyang wurde von ihrer Mutter, einer Nordkoreanerin, zur Adoption freigegeben. Im Thurgau fand das Mädchen ein neues Zuhause. Ein südkoreanisches Fernsehteam dokumentierte den Weg des Mädchens von der Trennung der Mutter bis in die Schweiz. Jahre später nimmt «DOK» Kontakt mit der Adoptivfamilie auf – und erfährt von einer dramatischen Wendung. Eine Geschichte über doppelte Mutterliebe, Familienzusammenhalt und ein kleines, starkes Mädchen



© Medientipp     Monday, 29. August 2016, 10:49     Impressum