Theo.Logik. Ein Raum fürs Heilige

Mo 23.04.,
BR2

Klöster sterben, Kirchen werden geschlossen und umgenutzt – aber es gibt auch das umgekehrte Phänomen: Der Münchner Erzbischof Reinhard Marx hat im März zum ersten Mal nach zehn Jahren wieder eine Kirche geweiht. In Holzkirchen wurde eine moderne Holzkirche auf dem Grundriss einer Ellipse gebaut. «Theo.Logik» fragt nach den Räumen fürs Heilige: Werden solche Räume in der Städteplanung noch berücksichtigt? Und wenn ja, wie müssen Kirchen oder Räume der Stille ausschauen, damit sie ihre Funktion erfüllen können? Und «Theo.Logik» gibt einen Überblick darüber, was mit Kirchen passiert, die keiner mehr besuchen will