Kirschblüten und rote Bohnen (AN)

Sa 17.11.,
SRF 1

Ein kleiner Imbiss für Dorayaki – japanische Pfannkuchen – wird zum Zentrum einer Art Patchwork-Familie: Sentaro (Masatoshi Nagase) betreibt lustlos den Laden als Entschädigung für ein von ihm begangenes Verbrechen. Seine alte, verkrüppelte Angestellte Tokue (Kirin Kik) dagegen geht ganz in der Zubereitung der süssen Bohnenpaste, mit der die Eierkuchen gefüllt werden, auf und bindet so die Kunden. Die Schülerin Wakana (Kyara Uchida) verbringt ihre Nachmittage hier, um nicht mit ihrer Mutter zu streiten. Doch als publik wird, dass Tokues Verkrüppelungen Merkmale einer auskurierten Lepraerkrankung sind, zerbricht das Idyll … Naomi Kawase hat es geschafft, universelle Themen wie Schuld, den Wert des Einzelnen in der Gesellschaft und den Konflikt zwischen Tradition und Moderne in der Traditionslinie der alten Melodramen, aber gleichwohl mit Humor zu erzählen. Ein emotional tiefer, anrührender und zugleich heiterer Film (DE/FR 2015)

Filmtipp Dezember 2015: