Evangelische Perspektiven. Wie wir sterben

Mo 23.07.,
BR2

Es ist nicht egal! Nicht wie wir leben und nicht wie wir sterben. Doch wie sterben wir eigentlich? In unserer Gesellschaft spricht man sehr ungern über dieses Thema. Dabei ist das Sterben uns allen in die Wiege gelegt: Menschliche Zellen sterben und erneuern sich wieder. Doch es ist kein unendlicher Prozess, genauso wie das Leben endlich ist. Was passiert eigentlich am Ende des Lebens? Warum haben Menschen zuletzt kaum mehr Hunger und Durst? Kann man das zulassen? Doch manchmal ist weniger mehr, um Patienten nicht zusätzlich zu schaden. Der Wert des natürlichen Todes scheint der technisierten Medizin abhandengekommen zu sein. «Evangelische Perspektiven» spürt diesem sensiblen Thema nach und fragt: Welche Bedürfnisse haben Menschen am Lebensende?