Perspektiven. Tibet im Herzen

Di 25.09.,
Radio SRF 2 Kultur

Seit 50 Jahren thront das tibetische Kloster oberhalb von Rikon. Hier treffen sich Exil-Tibeterinnen und Tibeter und feiern ihre religiösen Feste. Das Tibet-Institut, wie es offiziell heisst, vermittelt Religion wie auch kulturelle Werte aus der alten Heimat. Heute lebt die zweite, dritte oder sogar schon vierte Generation von Tibetern in der Schweiz. Viele von ihnen besitzen längst den Schweizer Pass. Im Herzen sind sie aber auch noch Tibeterinnen und Tibeter. Der Bezug zur Heimat ihrer Vorfahren ist lebendig, auch dank des Tibet-Instituts. Im Kloster lehren Mönche tibetisches Wissen, feiern religiöse Feste und bewahren die Kultur der alten Heimat. Und sie geben traditionelle Werte an jüngere Generationen weiter