Perspektiven. Karl Barth – ein Mann und Theologe voller Widersprüche

Do 13.12.,
Radio SRF 2 Kultur

Der Schweizer Theologe Karl Barth gilt als ein Kirchenvater des 20. Jahrhunderts. 50 Jahre her ist sein Tod nun. Wie aktuell ist der widersprüchliche Denker heute noch? Karl Barths Theologie, die beschrieb der Basler selber als «ein grauenerregendes Schauspiel für alle nicht Schwindelfreien.» Doch was an seiner Theologie ist auch 50 Jahre nach seinem Tod noch schwindelerregend? Und: Wird der Mann, der sich gerne gegen die Dinge stellt, wie sind, zurecht als bedeutendster Theologe des 20. Jahrhunderts bezeichnet? Ein Gespräch mit Christiane Tietz, Professorin für Systematische Theologie and der Universität Zürich und Autorin der jüngsten deutschsprachigen Barth-Biographie