makro: Sucht nach Soja

Sa 21.10.,
3sat
 

Die Sojabohne hat Wachstumsraten wie kaum eine andere Nutzpflanze der Welt. Sie steckt in Schokolade, in Treibstoffen und in Tierfutter. Das hat gravierende Folgen für Mensch und Umwelt. Den Preis zahlen vor allem die Bewohner in den Anbaugebieten. Für profitable Nutzflächen in Brasilien werden Urwälder abgeholzt und Menschen vertrieben. Hinzu kommt, dass die meisten Sojabohnen aus den Hauptanbaugebieten gentechnisch verändert sind. Um von Importen aus dem Ausland unabhängiger zu werden, bauen auch in Deutschland immer mehr Landwirte Sojabohnen an