Evangelische Perspektiven. Moscheen in Bayern

Mo 18.02.,
BR2

Rund 2’600 Moscheen gibt es in Deutschland, etwas über 400 in Bayern. Lange waren viele Moscheen nicht als solche zu erkennen. Gebetet wurde provisorisch in Lagerhallen, Dachgeschossen, Fabrikräumen. Das religiöse Leben der Muslime war unsichtbar. Heute ist das anders. Es gibt eine Vielzahl von muslimischen Gemeinden in Bayern, von Hochhausmoscheen mit indonesischen, afghanischen und kongolesischen Gemeinden bis hin zu Sufi-Gebetshäusern. Von konservativen und arabisch-sprachigen Moscheen bis zu multilingualen Gemeinden, in denen Frauen und Männer gemeinsam beten. Auf der einen Seite führt es auch heute noch immer wieder zu Kontroversen, wenn Muslime Gotteshäuser bauen wollen, auf der anderen Seite sind Moscheen inzwischen Teil der bayerischen Normalität