Anna Netrebko singt «Aida». Von den Salzburger Festspielen 2017

Mo 21.01.,
3sat

Die Rolle der versklavten Königstochter, die sich in den feindlichen Heerführer Radamès verliebt, dadurch zur Rivalin ihrer Herrin wird und loyal zu ihrem Vater halten will, ist wie geschaffen für die aussergewöhnliche Bühnenpräsenz einer Anna Netrebko. «Aida» ist eines der bekanntesten und beliebtesten Opernwerke von Verdi überhaupt. Seit der Uraufführung an Heiligabend 1871 «Aida»-Aufführung von den Salzburger Festspielen in Kairo – eine Auftragsarbeit für den ägyptischen Khediven Ismail Pascha – erfreut sich «Aida» weltweit ungebrochener Popularität und wurde in den unterschiedlichsten Varianten in Szene gesetzt, nicht selten mit grösster Opulenz samt leibhaftigen Elefanten und Pferden. Umso spannender nun die konzentrierte Inszenierung von Shirin Neshat mit einer der populärsten Opernsängerinnen der Welt: Anna Netrebko