WG der Religionen (2/4)

Do 13.12.,
SRF 1

Die zweite Folge: Judentum und Atheismus. Der jüdische Shirtai macht für seine Mitbewohnerinnen und Mitbewohner die lebensfreudige und humorvolle Seite seines Judentums erlebbar. Er nimmt sie mit in seine Synagoge, öffnet den heiligen Thoraschrein (Aron ha-Qodesch) und erzählt, wie er mit Antisemitismus umgeht. Ausserdem dürfen die Mitbewohner mit seiner Familie an einem traditionellen Sabbatessen teilnehmen. Später ist es am Atheisten Thomas, seinen Mitbewohnern zu erklären, warum er an keinerlei Gottheiten oder Götter glaubt. Ihm liegt die Wissenschaft am Herzen, so reist die WG in die Sternwarte Schaffhausen, wo allerdings eine spirituelle Überraschung auf den Atheisten wartet