Medientipp

Medientipp

Programm-, Film- und Medienhinweise zu Kirche, Religion und Gesellschaft

Sendung verpasst?

Schattengestalt | © Martin Schemm / pixelio.de
© Martin Schemm / pixelio.de
Doppelpunkt. «Vergessen kann man das nicht»
30.08., 20:00, Radio SRF 1
   Kontext. Provokation statt Argumentation
30.08., 09:00, Radio SRF 2 Kultur
   Focus Signet | © SRF
© SRF
Focus. Leo Bigger – Pastor
29.08., 20:00, Radio SRF 3
   Chor | © Burkard Vogt / www.pixelio.de
© Burkard Vogt / www.pixelio.de
Tandem. Vom Ich zum Wir
29.08., 19:20, SWR2
   Akten | © Martin Moritz / pixelio.de
© Martin Moritz / pixelio.de
Glauben. Kommissionen, runde Tische, Interviews
28.08., 12:05, SWR2
   Maria und Martha | © Dieter Schütz / pixelio.de
© Dieter Schütz / pixelio.de
Christkath. Gottesdienst
28.08., 09:30, Radio SRF 2 Kultur
   Perspektiven. Anselm Grün und die Toleranz
28.08., 08:30, Radio SRF 2 Kultur
   Blickpunkt Religion. Auslaufmodell Sonntag?
28.08., 08:05, Radio SRF 2 Kultur
   Zwischenhalt. Benediktiner und Bestsellerautor: Anselm Grün
27.08., 17:30, Radio SRF 1
   Analyse im Labor | © Michael Bührke / www.pixelio.de
© Michael Bührke / www.pixelio.de
Wissen. Wie viel Skrupel braucht die Forschung?
27.08., 08:30, SWR2
   Tandem. Eine Chance geben
25.08., 10:05, SWR2
   Schweiz | © Paul-Georg Meister / pixelio.de
© Paul-Georg Meister / pixelio.de
Radiofestival. Gespräch: Iso Camartin, Schriftsteller
24.08., 23:04, SWR2
   radioWissen. Grosse Denker zwischen Philosophie und Theologie
24.08., 15:05, BR2
   Tandem. Rote Haare
24.08., 10:05, SWR2
   Angst | © CFalk / pixelio.de
© CFalk / pixelio.de
Kontext. Wie Gewalt entsteht
24.08., 09:00, Radio SRF 2 Kultur
   Kerzen | © SueSchi / www.pixelio.de
© SueSchi / www.pixelio.de
nachtwach. In Trauer verbunden
23.08., 23:55, Radio SRF 3
   Kontext. Samir, die arabischen Juden und die Odyssee der Iraker
23.08., 09:00, Radio SRF 2 Kultur
   Radiofestival. Gespräch: Ahmad Mansour, Psychologe
22.08., 23:00, SWR2
   Handschlag | © joakant / pixelio.de
© joakant / pixelio.de
Focus. Alain Pichard, Lehrer
22.08., 20:00, Radio SRF 3
   Auschwitz | © Michael Werner Nickel / www.pixelio.de
© Michael Werner Nickel / www.pixelio.de
Tandem. Erinnerung unter der Haut
22.08., 10:05, SWR2
   Morgengeschichte
22.08., 08:40, Radio SRF 1
   Glauben. Aller Anfang
21.08., 12:05, SWR2
   Peter Weigl | © Bruno Fäh TAU/AV
© Bruno Fäh TAU/AV
Ev.-ref. Predigt
21.08., 09:45, Radio SRF 2 Kultur
   Vreni Ammann | © SRF/Bruno Fäh
© SRF/Bruno Fäh
Röm.-kath. Predigt
21.08., 09:30, Radio SRF 2 Kultur
   Parkplatz vor einer Kirche in Italien | © bestrossi / pixelio.de
© bestrossi / pixelio.de
Perspektiven. Glauben Behinderte anders?
21.08., 08:30, Radio SRF 2 Kultur
   Kommunikation | © Günter Havlena / www.pixelio.de
© Günter Havlena / www.pixelio.de
Wissen. Zwischen Gender-Pflicht und Denglisch-Verbot
21.08., 08:30, SWR2
   Blickpunkt Religion. Grenzenloser Spass? Pokemonjagd in Gotteshäusern
21.08., 08:05, Radio SRF 2 Kultur
   

Monday

Mon, 29. Aug
08:40–08:45, Radio SRF 1
Morgengeschichte   

Ein Impuls zum neuen Tag mit Hugo Rendler


Tuesday

Tue, 30. Aug
23:55–01:55, Radio SRF 3
nachtwach. Mein Sonntag   
Kaffee mit Herz | © Manfred Nuding / pixelio.de
Kaffee mit Herz | © Manfred Nuding / pixelio.de

«Am siebten Tag sollst du ruhen», heisst es im Alten Testament. Tatsächlich ist der Sonntag vielen heilig – als Zeit für sich, als Tag des Müssiggangs, aber auch als Zeit für das, was unter der Woche im durchgetakteten Alltag nicht möglich ist. Wie gestalten Menschen heute ihren Sonntag? Welche Rituale und Regeln galten früher? Die Zuhörerinnen und Zuschauer erzählen im Telefontalk von sonntäglichen Ritualen, Routinen und Leidenschaften


Wednesday

Wed, 31. Aug
09:00–10:00, Radio SRF 2 Kultur
Kontext. Endstation Como?   
Gleise | © MarMar / www.pixelio.de
Gleise | © MarMar / www.pixelio.de

Die europäische Fluchtkrise ist in der Schweiz angekommen. Seit die Balkanroute weitgehend geschlossen ist, versuchen Geflüchtete vermehrt durch die Schweiz von Süden nach Norden zu reisen. Doch das gelingt nur wenigen, viele werden von den Schweizer Behörden nach Italien zurückgeschickt und stranden am grenznahen Bahnhof von Como. «Kontext» nimmt einen Augenschein vor Ort und erklärt, warum Geflüchtete die Abweisungspolitik der Schweiz kritisieren


Wed, 31. Aug
10:05–10:30, SWR2
Tandem. Die behinderten Abenteuer des Herrn P.   
Rollstuhl | © Sophie Lamezan / www.pixelio.de
Rollstuhl | © Sophie Lamezan / www.pixelio.de

David Paulitschek ist 29 Jahre alt. Als er 14 war, bekam er die Diagnose Muskelschwund. Dadurch ist er in vielen Dingen eingeschränkt und ausser Haus auf einen Rollstuhl angewiesen. Seine Sehnsucht nach einem Ort, der Entspannung bietet, ist umso grösser. Was andere im Urlaub finden, erhofft er sich von seinem Besuch in einer Rehaklinik. Doch zu früh gefreut; den letzten Aufenthalt hat er nur durchgehalten, indem er darüber geschrieben hat


Wed, 31. Aug
19:20–20:00, SWR2
Tandem. Die Macht eines Toten   
Ahnenforschung | © Rainer Sturm / www.pixelio.de
Ahnenforschung | © Rainer Sturm / www.pixelio.de

Was bedeutet es, wenn unsere Vorstellung von unserer Geschichte, unserem familiären Hintergrund mit einem Schlag zusammenbricht? Jennifer Teege ist 38 Jahre alt, als sie entdeckt, dass sie die Enkelin von Amon Göth ist – dem durch «Schindlers Liste» bekannten Lagerkommandanten und Massenmörder. Während ihrer Forschungsreise in die Geschichte ihrer Vorfahren verliert sie Menschen, die sie liebte und Gewissheiten, die ihr Halt gaben. Und doch hat sich die Reise gelohnt


Thursday

Thu, 1. Sep
23:00–23:30, SWR2
Radiofestival. Gespräch: Laila Noor, Designerin   
Radiostation | © JB / www.pixelio.de
Radiostation | © JB / www.pixelio.de

1949 geboren und behütet aufgewachsen, musste Laila Noor Afghanistan nach dem Einmarsch der sowjetischen Armee 1979 verlassen. Heute lebt sie in Bremen und reist seit 15 Jahren zwischen der Hansestadt und Kabul hin und her. Ihr Anliegen: Schulen in Afghanistan zu bauen mit den Spenden, die sie mit dem Verein «Independent Afghan Women Association» sammelt. Im Gespräch mit Katrin Krämer erzählt Laila Noor von ihren Hoffnungen für Afghanistan


Friday

Fri, 2. Sep
08:30–09:00, SWR2
Wissen. Advaita – Eine indische Philosophie in Deutschland   

Das Ziel von Advaita ist innerer Friede, die Erfahrung absoluter Einheit. Das Ich verhindert dieses Glück. Denn es macht das Sein zu einem Gegenüber. Es schafft Dualität und damit Leiden. Diese Gedanken verband der indische Philosoph Shankara – er lebte um 800 unserer Zeitrechnung – zu einer Philosophie und spirituellen Praxis des Advaita, der Überwindung der Dualität. Im 20. Jahrhundert griffen indische Lehrer auf diese Philosophie zurück und zogen damit auch europäische Sinnsucher an


Fri, 2. Sep
09:00–16:00, Radio SRF 2 Kultur
Hörpunkt. Zahlen   
Skala | © dixiland / pixelio.de
Skala | © dixiland / pixelio.de

«Nimm den Dingen die Zahl und alles zerfällt», schrieb Isidor von Sevilla schon um 600 n. Chr. Zahlen helfen uns, die Welt zu ordnen und zu verstehen. Doch sie dienen nicht nur dem Zählen und Messen, sie wirken auch als Symbole: 13 – die Unglückszahl, 666 – die Zahl des Teufels, 8 – die chinesische Glückszahl. Nicht von Ungefähr spielen Zahlen auch in den heiligen Schriften eine Rolle. Sind sie also göttlich? «Hörpunkt» widmet sich sieben Stunden lang den Zahlen


Fri, 2. Sep
10:05–10:30, SWR2
Tandem. Heimweh nach Myanmar   
Junge Mönche in Myanmar | © René Baldinger / www.pixelio.de
Junge Mönche in Myanmar | © René Baldinger / www.pixelio.de

Vor mehr als zehn Jahren ist Ashin Sopaka aus seiner Heimat Myanmar vor der Militärregierung geflohen. Der Mönch lebte in einer kleinen Wohnung in Köln, aber er hatte Heimweh. Viele Jahre lang. Ashin Sopaka kehrte heimlich zurück nach Myanmar. Als ihn die Polizei aufspürte, wurde er monatelang überwacht. Nun lebt er in seinem Heimatdorf und hilft den Bewohnern. Angefangen hat Ashin Sopaka mit einer Bibliothek und mit Strom aus Solarenergie


Fri, 2. Sep
23:00–23:30, SWR2
Radiofestival. Gespräch: Franz Schuh, Philosoph   

Der Wiener Schriftsteller, Kolumnist und Essayist Franz Schuh wird immer dann gefragt, wenn die Zeiten schwierig und unübersichtlich sind. Seine Antworten sind von Lösungen weit entfernt. Franz Schuh hat über den Zustand der Welt Bücher, Zeitungsartikel und Radiokolumnen geschrieben. Entstanden ist eine fortgesetzte Selbstbefragung, die stets die grossen Themen wie Glück, Liebe und Tod vor Augen hat und doch die Alltäglichkeiten nicht aus den Augen verliert


Saturday

Sat, 3. Sep
08:30–09:00, SWR2
Wissen. Leben nach Plan – Optimierter Anfang, kontrolliertes Ende   
Monitor zur medizinischen Überwachung | © hamma / www.pixelio.de
Monitor zur medizinischen Überwachung | © hamma / www.pixelio.de

Anfang und Ende des Lebens sind existenzielle Übergänge, bei denen immer häufiger die Medizin Regie führt. Die meisten Menschen begrüssen das und hoffen dadurch, das eigene Leben besser kontrollieren zu können. Aber der naturwissenschaftliche Blick prägt die Wahrnehmung von Zeugung, Schwangerschaft, Geburt, Lebensende und Tod. So drohen Anfang und Ende des Lebens zunehmend zu plan- und kontrollierbaren Projekten zu werden


Sat, 3. Sep
17:30–18:00, Radio SRF 1
Zwischenhalt   

Unterwegs zum Sonntag mit Gedanken, Musik und Glockengeläut der röm.-kath. Kirche Gonten AI


Sunday

Sun, 4. Sep
08:05–08:30, Radio SRF 2 Kultur
Blickpunkt Religion   

Aktuelle Informationen aus den Bereichen Religion, Ethik, Theologie und Kirchen


Sun, 4. Sep
08:30–09:00, Radio SRF 2 Kultur
Perspektiven. Wer Ohren hat…   
Ohr | © A. R. / pixelio.de
Ohr | © A. R. / pixelio.de

Der Verein «oeku – Kirche und Umwelt» organisiert jedes Jahr die Aktion «SchöpfungsZeit». Dieses Jahr steht sie unter dem Motto: «Ein Ohr für die Schöpfung». Das Hören spielt nämlich nicht nur im Christentum, sondern auch im Judentum und im Islam eine wichtige Rolle, alle haben ihren Ursprung im gehörten und gesprochenen Wort Gottes. Der Koran entfaltet seine Schönheit erst, wenn aus ihm kunstvoll vorgetragen wird. Ist das Hören gar wichtiger als das Lesen in den drei Buchreligionen? Eine Reprise

WH: Do, 15:00


Sun, 4. Sep
09:30–09:45, Radio SRF 2 Kultur
Röm.-kath. Predigt   
Mathias Burkart | © SRF / Bruno Fäh
Mathias Burkart | © SRF / Bruno Fäh

Mathias Burkart, Theologe, Opfikon-Glattbrugg


Sun, 4. Sep
09:45–10:00, Radio SRF 2 Kultur
Ev.-ref. Predigt   
Elisabeth Wyss-Jenny | © SRF/Bruno Fäh
Elisabeth Wyss-Jenny | © SRF/Bruno Fäh

Pfarrerin Elisabeth Wyss-Jenni, Kloster Kappel


Sun, 4. Sep
12:05–12:30, SWR2
Glauben. «Das Leben ist Glück – verdiene es!»   

Als die junge albanische Ordensfrau Teresa in Kalkutta das unsägliche Elend der Slums erlebt, stürzt sie in tiefe Glaubenskrisen. 1950 gründet sie als Antwort darauf einen Orden, der sich den Ärmsten der Armen widmet: Zu den «Missionarinnen der Nächstenliebe» gehören heute mehr als 5'000 Schwestern. Ihre Ambulanzen, Waisenhäuser und Sterbehospize sind weltberühmt. 1979 erhielt die Teresa für ihr Werk den Friedensnobelpreis. Im «Jahr der Barmherzigkeit» wird Papst Franziskus Mutter Teresa heiligsprechen


Sun, 4. Sep
12:40–13:50, Radio SRF 2 Kultur
Musik für einen Gast. Christine Christ-von Wedel   
Mikro | © Andreas Carjell / pixelio.de
Mikro | © Andreas Carjell / pixelio.de

Aufgewachsen in Hamburg kommt Christine von Wedel in jungen Jahren nach Basel, wo sie über Erasmus von Rotterdam promoviert und ihren Mann, einen reformierten Pfarrer kennenlernt. Mit ihm wirkt sie vier Jahrzehnte im Kanton Thurgau als Pfarrfrau und zieht vier Söhne gross. Zeitlebens engagiert sie sich als Vorstandsmitglied der Basler Mission. Im derzeitigen Erasmus-Jahr ist sie als Expertin gefragt. Von ihrem reichen Leben erzählt Christine Christ-von Wedel in «Musik für einen Gast».


Sun, 4. Sep
14:05–15:00, SWR2
Feature. Imported Husbands   

Für Nokia oder für eine Frau? So lautet die Frage, wenn ausländische Männer nach Finnland kommen. Jonas Rothlaender kennt die Frage. Er ist der Liebe wegen nach Finnland gezogen. «Imported Husbands» nennt man Männer wie ihn. Und egal, woher die Importmänner kommen, ihre Probleme sind ähnlich: die endlosen Nächte, die Verschlossenheit der Finnen und die eigene Unsicherheit. Was auf den ersten Blick wie ein blosser Kultur-Clash wirkt, erweist sich als spannendes Vexierbild männlicher Identitäten


Sun, 4. Sep
15:00–16:00, Radio SRF 2 Kultur
Passage. Arm und Reich vor der Erfindung des Wohlfahrtsstaates   
Barmherzig sein, Ausschnitt | © Dieter Schütz / pixelio.de
Barmherzig sein, Ausschnitt | © Dieter Schütz / pixelio.de

Welche Möglichkeiten standen Armen im 19. Jahrhundert offen, um an die Krumen vom Tisch der Wohlhabenden zu kommen? Wie haben die von den Kirchen geprägten ländlichen Gesellschaften die Armut gehandhabt? Bräuche und Traditionen, wie etwa die Urnäscher Silvesterkläuse oder die Grosse Spend von Ferden im Lötschental, legen Zeugnis von einer Zeit ab, zu der nicht einfach auf die Leistungen des Wohlfahrtstaates zurückgegriffen werden konnte. Eine Spurensuche in Appenzell und im Wallis


Monday

Mon, 5. Sep
08:30–09:00, SWR2
Wissen. Hilfsorganisationen am Tropf der Konzerne?   

Hilfsorganisationen lassen sich zunehmend von Konzernen finanzieren – auch von umstrittenen Unternehmen der Nahrungsmittel-, Pharma- und Finanzindustrie. Ähnlich sieht es bei UN-Organisationen wie dem Welternährungsprogramm, der WHO oder UNICEF aus. Dabei mutieren sie selbst zu Grossunternehmen – mit Milliardenumsatz, strenger Hierarchie und Spitzengehältern für die Chefs. Können sie so noch glaubwürdige Anwälte der Armen und Akteure der Zivilgesellschaft sein?


Tuesday

Tue, 6. Sep
09:00–10:00, Radio SRF 2 Kultur
Kontext. Tandem mit Annette Schindler und Simon Spiegel   

Zum fünften Mal findet ab 6. September das Internationale Animationsfilmfestival Fantoche unter der Leitung von Annette Schindler statt. Sie ist im Filmgeschäft eine Quereinsteigerin, kommt ursprünglich von der Kunst und hat via Neue Medien zum Film gefunden. Grund für Sie, das Gespräch mit einem Filmwissenschaftler zu suchen. Der Einladung zum Tandem nach Baden gefolgt ist der Science-Fiction- und Utopie-Spezialist Simon Spiegel



© Medientipp     Wednesday, 31. August 2016, 00:25     Impressum